Auf gehts…die ersten Tage unserer Reise

Schnell noch die letzten Dinge einpacken, die wichtigsten Dokumente checken und auf geht’s! Ja, über lange Zeit planten wir diese Reise und doch standen wir letztendlich noch etwas unter Zeitdruck..nun denn, wer uns kennt ist darüber nicht wirklich verwundert. 🙂 Zu Fuss machten wir uns auf den Weg von Böckten nach Gelterkinden und bestiegen dort den ersten Zug unserer Reise. In Basel nahmen wir schliesslich unsere Familien in Empfang und verbrachten nochmals einen schönen Abend zusammen. Schön wart ihr alle da!

IMG_0029

Exakt um 21:13 schlossen sich die Türen des Zuges Nr. 40470, welcher uns in knapp 12 Stunden von Basel nach Prag bringen sollte. Ja, unsere Reise begann nun definitiv – was für ein verrückter Moment! Die Anspannung der letzten Tage liess so langsam aber sicher nach und die letzten Abschiedstränen trockneten ebenfalls.

Nach einer kurzen Nacht fuhr unser Zug schliesslich in Prag ein. Unser Hotel war schnell gefunden, sodass wir uns ins Getümmel der Stadt stürzen konnten. Prag ist eine einzige Touristenhochburg. Wir schwammen für einmal mit dem Strom und erkundeten die Stadt und liessen uns vom Charme dieser Stadt einfach leiten.

Nach zwei anstrengenden, aber schönen Tagen bestiegen wir um 22:00 Uhr den Zug nach Warschau. In einem sehr engen, ja wirklich ultraengen 6er-Abteil verbrachten wir die ruckelige Zugfahrt. An Schlaf war leider nicht wirklich zu denken. Hinzu kam, dass uns mitten in der Nacht die polnische Grenzwache in militärischem Stil aus den Betten holte um unsere Pässe zu kontrollieren. Schliesslich kamen wir frühmorgens völlig übermüdet in Warschau an.

Die Stadt begrüsste uns mit Sirenengeheul und Polizisten an jeder Ecke. Völlig ahnungslos versuchten wir unsere Rucksäcke in einem Schliessfach am Bahnhof zu deponieren – diese waren jedoch allesamt abgeriegelt, was uns etwas verwunderte.  Wir fanden schliesslich eine Alternative in einem Shoppingcenter. Ohne grosse Last auf dem Rücken zogen wir ohne Plan in Richtung Innerstadt. Die Neugier bezüglich des extrem hohen Polizeiaufgebots liess uns dann doch nicht in Ruhe, sodass wir uns bei einem Polizisten über das Geschehen informierten. Dieser erklärte uns, dass zurzeit ein NATO-Gipfel in Warschau stattfand. Uns wurde einiges klar…;-)

Wir erkundeten die Stadt im Schnellschritttempo wobei viel zu Wenig Zeit blieb das wahre Warschau zu sehen.

Am Abend desselben Tages bestiegen wir schliesslich den Zug in Richtung Moskau resp. St. Petersburg. Vor uns standen 24 Stunden Zugfahrt – ein schöner Vorgeschmack auf das was noch kommt..;-) Unser Abteil teilten wir mit Maria, welche mit ihrem Sohn Tim ihre Familie in Minsk besucht. Es war wohl unser Glück, dass Maria mit uns das Abteil teilte, da sich bereits die ersten Verständigungsprobleme zeigten. Maria dolmetschte für uns freundlicherweise, sodass auch die Einreise nach Weissrussland reibungslos verlief. Die Russen können, oder wollen nicht Englisch sprechen. Meist fragen wir auf Englisch und bekommen auf Russisch Antwort..hilft nicht wirklich, doch mit Einsatz der Hände und Füsse und einem Lächeln im Gesicht geht auch das. Mit Maria und Tim verging ein schöner, kurzweiliger Abend mit schönen Gesprächen. Völlig überraschend erwachten wir morgens mit diesem Gruss auf dem Tischchen..vielen Dank Maria und Tim!

IMG_0116

An der Grenze wurde mitten in der Nacht das Fahrwerk gewechselt, da die Züge in Weissrussland und Russland auf einer anderen, breiteren Spurweite fahren. Während wir schliefen wurden die Wagen angehoben und die Fahrwerke ausgetauscht.

Wir freuen uns nun auf die nächsten Tage in St. Petersburg…

2 Gedanken zu “Auf gehts…die ersten Tage unserer Reise

  1. Hallo Irene und Dominique
    Vielen Dank für euren Blog.Wir freuen uns jedesmal von Euch zu lesen.Mama und Köbi wünschen euch auf eurer Weltreise nur das beste.Wir sind gespannt auf die nächsten Einträge.
    Viele liebe Grüsse von der Heimatfront
    Mama und Köbi

    Gefällt mir

  2. Liebe Irene + Dominique,
    Das ist ja wirklich eine tolle Reise, die Ihr beide da macht. Wir wünschen Euch viel Freude, reiche Begegungen mit Menschen und Kulturen sowie eine wunderbare Zeit zusammen .
    Eure Reiseberichte und Homepage sind top. Wir freuen uns schon jetzt auf Eure News.
    Nämmats easy😎, Jürg + Irene

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s